Healing is difficult
Start - Buch - Archiv - Mail - Design - Host
flat x on x my x lonely x face x I x fell

kann zeit wunden heilen? ich weiß es nicht so recht. wenn ich heutzutage an personen denke, die ich vor 3 jahren kennengelern, aber zu denen ich keinen kontakt mehr habe, dann tut es mri nicht weh. ich lächle über die freundschaft und den blödsinn den wir gemacht haben. heißt dass, in 3 jahren habe ich auch den heutigen schmerz vergessen?

ich mein, ich kann gedichte und texte lesen, die von damals erzählen und die mich wieder daran erinnern, wie es sich angefühlt hat, aber es schmerzt selbst nicht. nicht so stark jedenfalls.  also vielleicht ist es wirklich so, dass es nach einiger zeit vorbei ist. ich wünschte einfach nur es wäre jetzt vorbei und für immer vorbei und dass ich auch nie wieder daran denken müsste und nichts. einfach nichts mehr fühlen müsste.

so funktioniert das leben halt nicht. wär ja auch unlustigen, wenn man einfach entscheiden könnte, was man grad für wen fühlen will und an wen man denken will blah. so gehts nunmal nicht. doch ich kanns nich ändern, dass ich es mir mehr wünsche als alles andere, einfach dass alles aufhört. und eben nicht. eben dass die erinnerung nicht fortgeht. ich will nciht vergessen und ich will nicht vergessen werden. obwohl ich das wohl schon längst wurde.

es ist schwer vorzustellen, dass ich vielleicht in 3 jahren einfach über diese erinnerungen lachen kann und ich will das auch nciht denken. warum ist es so viel leichter schmerzen zu ertragen, anstatt dagegen anzukämpfen und alles zu besiegen? bin ich schwach? vielleicht will ich garnicht loslassen. vielleicht ist das auch der grund. hoffnung die man nicht aufgeben kann?

 

dabei will ich einfach nur dass es aufhört. 

ich will dass alles aufhört.

sofort.

10.8.10 21:10


You x fight x me

gestern kam mir diese wahnwitzige fanfiction idee, wo der main chara briefe blogt und jmd.. die große liebe wahrscheinlich... antwortet. frag mich ob das hier auch mal iwer lesen wird, den ich nich kenne, dem ich den link nich gebe. unwahrscheinlich. und wenn, dann lacht er / sie mich wahrscheinlich nur aus das leben ist eben nicht wie in geschichten. es gibt niemand perfektes und es gibt kein happy end. entweder du hast  glück und dann hast du das für immer, oder du hast pech. und das dann auch für immer.

ich zähl mich jetzt nich zu denen, die glück haben. gut, ich bin eigentlich in einem ordentlichen elternhaus aufgewachsen und mein bruder hat mich auch nie mehr misshandelt, als ein älterer bruder eben tut, trotzdem heißt dass nicht, dass ich auf der seite der "glücklichen" bin. sagen wir , ich hatte mal eine zwillingsschwester, die war vom glück gesegnet. doch als im sommer zu  meinem 14. geburtstag habe ich sie verloren. oder zurückgelassen. iwo ist sie da noch. hängt da wohl in der zeit fest und die person, die weitergemacht hat, sprich ich, hat eben die seite gewechselt.

letztendlich kommt dieses pech von der träumerei. leute wie ich sind doch nur abgefuckte träumer mit scheiß träumen die nie wahrwerden und die das nie wahrhaben wollen. du träumst von der großen liebe, der perfekten familie oder den besten freunden, obwohl es das nicht gibt. freundschaft und liebe existieren nicht. menschen sind egoistisch. jeder ist so. nein, nein, es ist nicht so, als hätte ich keine freunde, aber ich vertrau den meisten nicht. weil menschen nunmal egoistisch sind. und doch bin ich naiv und träume. träume davon iwann wieder vertrauen zu können, träume von freundschaft und liebe. und das wiederrum bringt mir das pech. denn diese dinge existieren nunmal nicht und am ende bin ich nur enttäuscht. eben pech.

das andere ist, dass man kontinuierlich versucht, selbst die perfekte freundin zu sein. für iwen , vllt auch für sich selbst. :D das kann man im prinzio gleich lassen, denn es ist nicht mögclich. ewige freundschaft gibt es nicht, du bist so schnell ersetzbar. kommt jemand besseres, bist du zwar noch da, aber eben nur noch zweit. oder drittklassig. so einfach geht das. egal wie sehr du dich bemühst die wichtigste / der wichtigste zu bleiben. du wirst abgeschoben. gründe brauchen menschen nicht. ist nunmal so. immer nach dem besten streben.

wird das einem nich gleich so in der schule beigebracht? schneller, höher, weiter , besser? ich mein es ist halt so, heutzutage ist es halt so, dass man eben funktionieren muss. wenn man sich nach dem besten orientiert kommt man eben auch weiter. life is life. und wenn man träumt passt man nicht rein. pech.

mein wunsch war es von klein auf fliegen zu können. inzwischen kann ich mir sogar ein reim da drauf machen. diese welt ist mir zu schnell. ich brauch meinen zwilling wieder, besser gesagt, muss er genauso weit laufen wie ich, vllt bin ich auch davon überzeugt, dass wenn ich fliege wir beide entfliehen können. vergangenheit, gegenwart. fliegen ist zeitlos, der himmel ist unendlich weit. und unter mir können die menschen ja gerne weiterhin egoistisch sein und was auch immer.

 

ich hasse sie alle. sie können hypothesen und berechnungen anstellen über andere menschen. aber ahnung haben sie nicht.

nicht die leiseste.

9.8.10 18:38




Gratis bloggen bei
myblog.de